Uncategorized

Die Glaskiste startete mit drei Menschen und wuchtete das Kind durch die ersten Wochen. Doch seit wenigen Wochen ist es soweit, dass wir ein weiteres Teammitglied in unserer Mitte begrüßen dürfen: Linda!!

Wir sind begeistert, dass sie gerne und mit Herz und Seele mitarbeitet und freuen uns auch, dass wir eine so passende Kollegin gefunden haben.

Damit es nun kein langweiliges Geblabber wird, haben wir vier Fragen an sie gestellt…

“Linda, wo kommst du eigentlich her?”

Linda: “Ursprünglich komme ich aus Unterfranken, zuletzt war ich aber in Schweden. Dort habe ich auf ökologischen Farmen freiwillig mitgearbeitet. Ich konnte dort die Erfahrungen machen, wie es ist auf einer selbstversorger Farm zu leben und zu arbeiten.”

“Was bewegt dich dazu in der Glaskiste zu arbeiten?”

L: “Natürlich ist das erstmal der Umweltaspekt. Bei dieser Arbeit habe ich ein besseres Gefühl, als in anderen Tätigkeiten. Für mich ist es wichtig, eine sinnvolle Beschäftigigung zu haben, also aktiv etwas Gutes für die Umwelt zu tun. Ich könnte noch aktiver sein – beispielsweise würde ich auch direkt in das verschmutze Meer springen und helfen, es vom Plastikmüll zu säubern!”

“Fünf Worte, die dir direkt in den Kopf kommen?”

L: “Sonne, Gesundheit, Grün, Blau, Nachhaltigkeit”

“Was wäre dein Wunsch, wenn alles möglich wäre?”

L: “Mein Wunsch wäre es, dass die Landschaft frei von Müll ist: Kein Zigarettenstummel, kein herumliegender Abfall. Ich hoffe, dass die Menschen aufwachen und ein Bewusstsein für unsere Umwelt entwickeln. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es zu spät ist, um das Boot vor dem Kentern zu retten, aber es gibt immer wieder Hoffnung und Erholung. Natur findet ihren Weg. Trotz alledem wünsche ich mir, dass es bei der Menschheit ein Erwachen auf vielen Ebenen gibt!”